Technologieangebote


Unternehmen, die in neue Technologien investieren, finden hier wirtschaftlich und technologisch interessante Technologieangebote – von TEMACON selbstverständlich schon auf die Marktfähigkeit überprüft.

Damit Sie sich ein Bild über die Bandbreite der von uns aktuell angebotenen Technologien machen können, möchten wir Ihnen hier einen kleinen Ausschnitt präsentieren. 

Informieren Sie uns, wenn Sie an einer der Technologien interessiert sind. Gerne beantworten wir Ihre Fragen und stellen Ihnen ausführlichere Informationen zur Verfügung. 

Auch wenn Sie eine andere Technologie suchen, TEMACON wird Ihnen dann ein den gewünschten Anforderungen entsprechendes Technologieangebot unterbreiten.

Weitere aktuelle Technologieangebote finden Sie in unserer Datenbank INNOLAND.
Die Datenbank für technische Ideen mit Zukunft.
Hier finden Sie wirtschaftlich und technologisch interessante Technologien von EZN, Unternehmen und Hochschulen, die national und international in marktfähige Produkte und Verfahren umgesetzt werden können. Die Angebote sind zur Lizenzierung, zum Kauf der Patentrechte oder zur Entwicklungskooperation vorgesehen. 


Chlordioxid-Verfahren: Für reines Wasser

Neu entwickelte Verfahren zur Herstellung von Chlordioxid ermöglichen eine überaus effiziente Desinfektion bei der Trinkwasser- und Wasseraufbereitung. Mit Zwei-Komponenten-Verfahren ist es möglich, wässrige Chlordioxid-Lösungen ohne kostenaufwendige Anlagentechnik herzustellen. Unternehmen im In- und Ausland zählen zu den Anwendern.

Mit einer neu entwickelten elektrochemischen Anlagentechnik zur Herstellung von Chlordioxid aus Kochsalz und Natriumchlorit können hochwirksame Desinfektionslösungen für unterschiedlichste Anwendungen erzeugt werden.

PDF Download

Kontakt

Plasma für die Holzveredelung: Tiefgründiges für die Oberfläche

Mit der Plasmabehandlung von Holz wurde eine extrem nachhaltige Form der Holzveredelung entwickelt. Das Funktionsprinzip beruht auf der elektrischen Entladung des Plasmas unter Atmosphärendruck, wodurch sich die Holzoberfläche für Lacke und Leime öffnet. Verbesserte Farb- und Leimhaftung sowie eine Steigerung der Witterungsbeständigkeit sind nur einige der positiven Effekte dieser Technologie. Vielfältigste Anwendungen beispielsweise im Holzfensterbau, bei der Parkettherstellung oder bei der Produktionen von Verbundstoffen sind möglich.

Kontakt

Begrünungssystem: Blühende Innovation

Das Profi-Kastensystem beweist: Oftmals sind die einfachsten Ideen auch die genialsten. Das innovative Kastensystem mit Außenkasten und separatem Pflanzbehälter macht den saisonalen Austausch von Pflanzen insbesondere bei der professionellen Begrünung von Gebäuden und öffentlichen Plätzen zum Kinderspiel. Dabei garantieren spezielle Bewässerungselemente eine zuverlässige und einwandfreie Funktion, und zentrale Bewässerungs- und Düngeautomatiken sind problemlos anschließbar. Auch im Privatbereich entfällt mit dem einfachen Austausch der Pflanzbehälter der oft lästige Transport von Blumenerde und Pflanzen für die Neubepflanzung.

Kontakt

Praktisch: Farbdose mit Halterung für den Pinsel

Dosen für Farben gehören zum Standardsortiment in Baumärkten. Beim Streichen ergibt es sich häufig, dass der farbgesättigte Pinsel bei kurzzeitiger Arbeitsunterbrechung ablegt werden muss. Durch abtropfende Farbe ist dies häufig mit Farbverlust und Verschmutzung der Dose oder anderer Gegenstände verbunden. Der neue Streichgutbehälter weist eine an der Außenwand des Behälters angeordnete Vorrichtung zur Aufnahme eines Pinsels oder einer Farbrolle auf, die zum Steichen herausgezogen und nach dem Streichen wieder eingezogen werden kann. Die Farbe tropft vom Pinsel in den Behälter. Die Dose oder andere Gegenstände werden nicht verschmutzt.

PDF Download

Kontakt

Kunststoffpumpe: Gut gefördert

Die Entwicklung stellt eine kleine Revolution auf dem Pumpenmarkt dar: Sämtliche mit dem Fördermaterial in Kontakt kommenden Bauteile sind bei dieser Technologie komplett aus Kunststoff gefertigt. Wellen, Dichtungen und Kugellager benötigt die magnetgetriebene Pumpe überhaupt nicht mehr. Insbesondere bei korrosiven Medien, Chemikalien oder auch Getränken bringt diese Innovation einen enormen Nutzen: Unerwünschte Zwischenreaktionen mit dem Pumpenmaterial können ein für alle Mal ausgeschlossen werden. Seit 2005 wird die Kunststoffpumpe in kleinen Serien für Spezialanwendungen gefertigt.

Kontakt